Die Stadt Salzburg

Allgemeines

Die Hauptstadt vom österreichischen Bundesland Salzburg ist Salzburg. Nach Wien, Graz und Linz, ist sie die viertgrößte Stadt in Österreich, im Jänner 2017 wurden 152.367 Einwohner gezählt. Die Stadt wird von vielen Bergen umgeben, diese bieten, außer dem wunderschönen Panorama auch noch viele tolle Möglichkeiten für Touristen und sportliebende Menschen. Der Fluss der mitten durch die Stadt fließt heißt Salzach. Auch geschichtlich machte Salzburg einige beeindruckende Schritte. Vor langer Zeit waren die Haupteinnahmequellen Salzburgs die Salzgewinnung und der Salzhandel sowie zeitweise der Goldbergbau. Die Festung Hohensalzburg ist eine der größten mittelalterlichen Burganlagen in Europa und ein Wahrzeichen der Stadt. Im 17. Jahrhundert wurde im Süden der Stadt das Schloss Hellbrunn samt Schlosspark, Wasserspielen und Alleen errichtet. Wer klassische Musik mag, weiß dass der bekannteste Salzburger, nämlich der Komponist Wolfgang Amadeus Mozart, 1756 hier geboren wurde, daher der Name „Mozartstadt“ und auch der Flughafen trägt den Namen „Salzburg Airport W. A. Mozart“. Nicht nur für Touristen ist die Stadt von Bedeutung, einige Unternehmen finden hier ihren Messe- und Kongressstandort. Durch die Salzburger Festspiele ist die „Festspielstadt“ international bekannt. 


Sehenswürdigkeiten

 

Die gesamte bebaute Altstadt, die Neustadt, Mülln, der Mönchs- und der Kapuzinerberg sowie Teile von Nonntal wurden 1996 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die erste Barockkirche nördlich der Alpen, ist der Salzburger Dom. Das älteste bestehende Kloster im deutschen Sprachraum, Stiftskirche Sankt Peter und das Benediktinen-Frauenstift Nonnberg, das weltweit älteste ununterbrochen bestehende Frauenkloster mit der Stiftskirche Nonnberg, sind in Salzburg zu finden.

Die Festung Hohensalzburg ist mit über 7.000 m², einschließlich der Basteien mit über 14.000 m² bebauter Fläche, eine der größten Burgen Europas.

 

Außerdem gibt es einige Schlösser in Salzburg die durchaus sehenswert sind, das Schloss Mirabell, das Schloss Leopoldskron, das Schloss Klessheim, das Schloss Hellbrunn, die alte und die neue Residenz.   Zu beliebten Tourismuszielen zählen auch die Steingasse, von dort aus sieht man gut zur Festung. In der zentralen Getreidegasse, steht das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Mozartplatz mit dem Mozartdenkmal und dem PLAGE-Anti-WAA-Denkmal, der Waagplatz, der Alte Markt mit dem Florianibrunnen, die Sigmund-Haffner-Gasse und der angrenzende kleine Rathausplatz sind ein „Must-see“. Weitere Straßen und Plätze der Altstadt sind der Domplatz mit der Mariensäule, der Kapitelplatz mit der Kapitelgasse und der Residenzplatz mit dem Residenzbrunnen. 

 

 



Advent- und Christkindlmärkte

Mirabellplatz

Ich musste sofort an DKD denken, wenn du den Mirabellplatz hast, erhältst du richtig viel Geld von deinen „Besuchern“. Der Mirabellplatz ist klein aber fein. Man sagt der Christkindlmarkt hier soll einer der schönsten sein und das ist nicht gelogen. Auf dem rechteckigen Platz vor den Mauern des Schlosses Mirabell findet man einen Stand nach dem anderen. Die Waffeln und der Punsch duften über den ganzen Platz. Man kann hier Punsch trinken, Mozartbrezen naschen, Weihnachtsgeschenke besorgen, z.B. Holz- oder Metallfiguren, einzigartigen, selbstgemachten und nachhaltigen Schmuck kaufen, es gibt auch sehr schöne Adventkränze und für den Hunger ist auch gesorgt. Der Platz ist perfekt für ein gemütliches "Durchschlendern". Hier findet man viele Bushaltestellen und eine Parkgarage, das ist nicht unpraktisch weil man so mobil bleiben kann. Gegen Abend ist der Platz ziemlich voll geworden, die Stimmung hier ist toll.  


Sternadvent in der Getreidegasse

Von den drei Adventmärkten die wir genauer unter die Lupe genommen haben, hat mir persönlich dieser hier am besten gefallen. Wir sind eigentlich durch Zufall auf ihn gestoßen, als wir in der Getreidegasse unterwegs waren um das Geburtshaus von Mozart zu sehen. Die Dekoration auf diesem Markt war so herzlich und liebevoll, wirklich wunderschön. Man hat hier zwei Marktplätze, einer direkt am Eingang und ein weiterer in einem Innenhof nebenan. Man findet alles was auf einem Adventmarkt aufzufinden sein sollte. Holzfiguren, selbstgemachter Schmuck, Honig, Würste, Seifen, Taschen, Hauben, Handschuhe, Windfiguren, Süßigkeiten, Glühwein, auch viele nachhaltige und qualitativ hochwertige Produkte, uvm. Der riesige Weihnachtsbaum gleich am Eingang zaubert einem das Weihnachtslächeln ins Gesicht, überall stehen Renntiere aus Holzstöcken, die Bäume und Stände sind mit Lichterketten geschmückt, es duftet wunderbar. Hier wird mit der Dekoration nicht gespart, dieser Platz ist wirklich sehenswert. Wer noch Lust auf shoppen hat, rund um den Markt befinden sich allerhand Läden sowie die Getreidegasse, welche unter anderem für ihre vielen Geschäfter bekannt ist.


Christkindlmarkt am Residenzplatz

Der letzte Adventmarkt den wir besucht haben war der mit Abstand Größte. Hier gibt es ALLES! Die "Standl" sind innen und außen im Kreis aufgestellt, man kann einen Rundgang machen und kommt wirklich überall vorbei, was das Naschen und essen betrifft hat man hier bestimmt die größte Auswahl. Auch was Figuren, Schmuck, etc. angeht findet man angefangen von Windfiguren bis hin zu lebensechten Babypuppen, alles. Hier geht es wortwörtlich rund. Mir persönlich war dieser Markt eine Spur zu groß, aber er ist auf jeden Fall sehenswert, hier ist für jedermann etwas dabei!

 

  

Preislich war der Adventmarkt am Mirabellplatz am günstigsten. Wer auf Städtereisen steht, dem kann ich Salzburg nur empfehlen. Die Stadt hat mir sehr sehr gut gefallen, sie ist total schön, besonders wenn man auf alte Gebäude und kulturelle Denkmäler steht ist sie ein "Must-see". Wenn ihr dort unterwegs seid, ist es empfehlenswert die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, ansonsten kann es teuer werden. Für eine Reise nach Salzburg solltet ihr unbedingt 2-3 Tage einplanen. Ganz schön was los hier!


 

#staybrainy

#traveltosalzburg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0