Kann man allen Gütezeichen vertrauen?


Laut einer Umfrage achten 47 % der Österreicher beim Lebensmittelkauf auf Gütezeichen. Greenpeace nahm letzte Woche die Gütesiegel kritisch unter die Lupe. Das konventionelle AMA-Siegel ist das wohl bekannteste österreichische Gütesiegel, gefolgt von diversen "Bio"-Siegel. Viele Österreicher vertrauen dem AMA-Siegel mehr, da es bekannter ist. Daran wird jetzt gearbeitet denn Bioprodukte sollen eine höhere ökologische Wirkung haben.

BIO - Austria

Bio bietet Sicherheit durch lückenlose und strengste Kontrollen vom Acker bis ins Regal. Die Umwelt-NGO hat in ihrem jüngsten Report Gütesiegel, -Zeichen und Qualitätskennzeichnungen unter die Lupe genommen und auf deren konkrete Bedeutung und Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt bewertet. Dabei wurde das BIO AUSTRIA-Siegel als herausragendes, „sehr vertrauenswürdiges und besonders nachhaltiges“ Gütezeichen eingestuft. Hinter dem BIO AUSTRIA-Gütezeichen steht der BIO AUSTRIA-Qualitätsstandard - ein seit langem etabliertes und über die Grenzen Österreichs hinaus angesehenes Qualitätssicherungs-System, das für höchste biobäuerliche Lebensmittelqualität steht.

BIO AUSTRIA-Bäuerinnen und Bauern müssen nicht nur die europaweit einheitlichen Vorgaben der EU-Bio-Verordnung einhalten, sondern zusätzlich noch die in vielen Bereichen weit strengeren BIO AUSTRIA-Verbands-Richtlinien erfüllen. So hat BIO AUSTRIA etwa die verpflichtende Aufzucht der männlichen Küken im Legehennen-Bereich verankert. Darüber hinaus gilt auch die Weidehaltung für Milchkühe. Auch muss bei BIO AUSTRIA-Bäuerinnen und Bauern der gesamte Betrieb biologisch bewirtschaftet werden. Zudem gelten in punkto Tierwohl strengere Anforderungen als von Tierschutzgesetz und EU-Bio-Verordnung vorgeschrieben. Kontrolliert wird die Einhaltung aller Vorgaben von staatlich akkreditierten Kontrollstellen - mindestens einmal jährlich und oft im Rahmen von unangekündigten Betriebskontrollen. Die penible Einhaltung aller EU-Vorgaben ist die Voraussetzung dafür, dass die erzeugten Lebensmittel mit dem EU-Bio-Siegel versehen werden dürfen. Darüber hinaus wird im Zuge der Kontrollen auch die Erfüllung der teils wesentlich strengeren BIO AUSTRIA-Richtlinien strikt geprüft. Nur bei positiver Beurteilung darf dann zusätzlich das BIO AUSTRIA-Gütezeichen angebracht werden. Informationen unter www.bio-austria.at.



BIO bei Kleidung

Auch beim Kauf von Kleidung kann auf „Gütesiegel“ geachtet werden. Wie auch bei den Lebensmitteln gibt es hier bekannte und weniger bekannte. Ich habe für euch einen Link zum Greenpeace-Ratgeber. BrainyClothes-Nife verkauft ausschließlich Bekleidung die dem GOTS, Global Organic Textile Standard unterliegen und von der FWF Fair Wear Foundation kontrolliert und zertifiziert wird.

 

Der GOTS

Das sehr hohe Niveau des „Global Organic Textile Standard“ ist auf Natur- und einige Regeneratfasern anwendbar. Bei Naturfasern dürfen bis zu 30 Prozent künstliche Fasern beigemischt werden. GOTS regelt die gesamte textile Wertschöpfungskette vom Anbau bis zum fertigen Produkt. Sämtliche Verarbeitungsstufen werden unabhängig zertifiziert, dazu gehören jährliche Betriebsinspektionen – dies garantiert ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit. Das Chemikalienmanagement ist sehr streng. Der Greenpeace-Ratgeber hat alle vertrauenswürdigen Labels zusammengefasst.

Die FWF

Die Fair Wear Foundation arbeitet mit Marken, Fabriken, Gewerkschaften, NGOs und manchmal Regierungen zusammen, um die Arbeitsbedingungen in 11 Produktionsländern in Asien, Europa und Afrika zu überprüfen und zu verbessern. FWF verfolgt die Verbesserungen der Unternehmen. Durch den Austausch von Fachwissen, den sozialen Dialog und die Stärkung der Arbeitsbeziehungen erhöht sie die Wirksamkeit der Bemühungen von Unternehmen. In folgendem Link wird sehr gut dargestellt auf welche Punkte sich die FWF konzentriert: https://www.siegelklarheit.de/fair-wear-foundation-fwf-19



 

Auch BrainyClothes-Nife ist Mitglied eines vertrauenswürdigen österreichischen Onlineportals das den Kunden die Sicherheit gibt ein biologisch, fair und nachhaltig produziertes Produkt zu erwerben. Schaut vorbei: www.bewusstkaufen.at

 

#staybrainy #befair #bebio #besustained

Kommentar schreiben

Kommentare: 0