Die Stadt Graz


A L L G E M E I N E S

Graz ist mit ca. 289.440 Einwohnern und einer Größe von 1,16 km² (Wien fast 3 km²) die Hauptstadt des Bundeslandes Steiermark. Graz ist in 17 Bezirke geteilt, wir beschäftigen uns heute mit dem 1. Bezirk „Innere Stadt“.

Der Hauptplatz bildet das Kernstück der mittelalterlichen Altstadt. Der Jakominiplatz ist die Drehscheibe, hier fahren die Busse und Straßenbahnen in sämtliche Richtungen los. Die Herrengasse (Einkaufsstraße) ist die Verbindungsstraße vom Jakominiplatz zum Hauptplatz. Die umliegenden schmalen Gassen mit Gebäuden im Renaissance- und Barockstil sind von Geschäften und Restaurants gesäumt. Auf dem Schlossberg, findet man das Grazer Wahrzeichen, den Uhrturm. Man kann vom Schlossbergplatz über die Stiegen hinaufsteigen, mit dem Lift im Berginneren oder mit der Seilbahn auf den Hausberg gelangen. Am Schlossberg gibt es zwei sehr leckere Restaurants. In den warmen Jahreszeiten ist alles sehr bunt, viele Blumen verschönern die Wiesen rund um den Uhrturm. Auch findet man am Schlossberg die Kasematten, dort finden Veranstaltungen, wie Musikkonzerte aber auch Theaterabende statt. 


Weitere Plätze die man in Graz gesehen haben sollte sind der Färberplatz - Zentrum des Nachtlebens, der Freiheitsplatz – dort findet man auch das Schauspielhaus, der Glockenspielplatz – hier spielen täglich um 11,15 und 18 die Glocken und Figuren kommen aus dem Giebel des Gebäudes, natürlich der Hauptplatz im Stadtzentrum – hier findet man Würstelstände, Straßenbahnstationen, das Rathaus, Veranstaltungen, uvm., der

 

Kaiser-Josef-Platz – dort gibt es täglich einen Bauernmarkt mit frischen, heimischen Spezialitäten, der Karmeliterplatz mit der Dreifaltigkeitssäule, die Sackstrasse - Kunstmeile der Stadt, führt zum Schlossbergplatz, die Sporgasse – auch hier findet man noch einige Geschäfte und Cafés.

S E H E N S W E R T

 

Rund um die Innenstadt gibt es auch noch einiges zu sehen. Am Ufer der Mur präsentiert das Kunsthaus Graz zeitgenössische Kunst, das Frühstück soll sehr lecker sein. Auf der Dachterrasse Freiblick (Dachgeschoß Kastner) ist das Frühstück übrigens auch empfehlenswert (hier muss man etwas tiefer in die Geldtasche greifen). In der Mur, besser gesagt über der Mur schwebt die so genannte Murinsel, hier gibt es ebenfalls ein Café, eine Leinwand und Sitzgelegenheiten für Veranstaltungen, im Sommer spitze! Dann wäre da noch der Stadtpark, viele genießen hier im Sommer die Sonne und man sieht auch den ein oder anderen Studenten beim Lernen. Grünflächentechnisch findet man in Graz noch den Augarten (mit Freibad), den Volksgarten, den Burggarten und Plätze am Schlossberg.


K U L T U R

Wer sich für Kirchen interessiert sollte sich diese ansehen: die Stadtpfarre Hl Blut, das Franziskanerkloster, die Stiegenkirche, die Herz Jesu Kirche, die Domkirche zum Heiligen Ägydius, die Sankt-Andrä Kirche, die St. Antoniuskirche, die Pfarre St. Leonhard und die Mariahilferkirche. Was Museen angeht ist Graz ebenfalls ausgestattet es gibt das GrazMuseum (kulturhistorisch), Johann-Puch-Museum (Puch-Fahrzeuge), das Landeszeughaus (Waffendepot), das Naturkundemuseum, die Neue Galerie (zeitgenössische Kunst), Tramway Museum (Endstation Mariatrost), das Joanneumsviertel (Naturgeschichte und Kunst), uvm. Bei Interesse ist es am besten wenn man sich im Internet schlau macht, ansonsten werde ich nie mehr mit dem Aufzählen fertig. Nicht zu vergessen die Altstadt - ein absolut kulturelles must-see!



Die beste Möglichkeit die Stadt kennenzulernen und beurteilen zu können ist meiner Meinung nach das Erkunden auf eigene Faust. Ob man ein Café lässig findet oder nicht muss man selbst entscheiden, ob das Würstel von genau diesem Stand das Beste ist oder nicht, findet man am besten selbst heraus. Es gibt noch so vieles mehr, aber dann werde ich nie mehr fertig. Ich hoffe ihr besucht unsere Hauptstadt einmal. Das tolle an Graz ist, es ist übersichtlich, Großstädte zu erkunden kann stressig sein, umso mehr genießt man Sightseeing in Graz: klein aber fein!

 

#staycurious

#betraveling

Kommentar schreiben

Kommentare: 0